Übersicht
Suche
 
Allgemeine Hinweise für fructosearme Ernährung
Kartoffeln immer am Vortag schälen, schneiden und über Nacht einwässern.
Am nächsten Tag mit frischem Wasser kochen.
1 kg Kartoffeln enthalten ca. 1g Fructose.

Nie fertige Gewürzmischungen verwenden! Immer mit reinen, frischen Gewürzen und Kräutern arbeiten.

Achten Sie auch auf eine erhöhte Aversionsneigung gegen Lebensmittel mit niedrigem Fructose- oder Sorbitanteil (bestimmte Salat- oder Gemüsesorten).

Bereiten Sie möglichst alle Gerichte frisch zu. Auf keinen Fall lange warm halten!

Statt Zwiebel immer Schalotten (wenig) verwenden!

Lebensmittel mit einem ausgewogenen Fructose/Glucosegehalt oder einem Übergewicht an Glucose werden deutlich besser vertragen.

Kohlenhydrate niemals mit Fett oder fetten Saucen ansaugen lassen. Diese werden dann völlig unverträglich!

Schonende Zubereitungsarten wie Kochen od. Dünsten sind anderen Zubereitungsarten (z. B. Backen) wenn möglich immer vorzuziehen.

Essen Sie ihre Nahrungsmittel immer möglichst frisch zubereitet. Die Verträglichkeit wird durch langes Warmhalten deutlich reduziert.

Geben Sie ihrem Darm Zeit zur Ruhe. Zwischen jeder Mahlzeit sollten sie mindestens 4 Std. nichts essen.

Essen sie nach Möglichkeit nicht mehr nach 17.00 Uhr!




Zurück  Drucken