› Anmelden
› Hauptthemen › Fructose - Unverträglichkeit - IgG-vermittelte Nahrungsmittelallergie

 

IgG-vermittelte Nahrungsmittelallergie
eva
Mitglied seit: 2011-04-11
Beiträge: 1
Verfasst am: 2011-04-11 11:43:36

 

Hallo!

Das passt jetzt nicht wirklich hierher, aber vielleicht kann mir jemand von Euch eine zuverlässige Auskunft zum Thema Ig-G-vermittelte Nahrungsmittelallergie geben. Laut meinem Gastroenterologen sind nur Bluttests auf Ig-E-vermittelte Nahrungsmittelallergien wirklich aussagekräftig.

Heißt das, die Bluttests auf Ig-G-vermittelte Nahrungsmittelallergien sind reiner Hokus-pokus? Esoterik? Geldmacherei?

Das Problem ist nur, einige der Lebensmittel, die bei mir auf dem sog. York-Test aufscheinen, vertrage ich de-facto ums Verrecken nicht.

Bin ich jetzt ein Hypochonder?

Mir geht es hauptsächlich darum, dass ich jetzt wegen Fruktose- und Laktosemalabsorption zur Ernährungsberatung soll, es aber zusätzlich Lebensmittel gibt, die ich nicht vertrage. Unter diesen Umständen, fürchte ich, wird eine Ernährungsberatung von vorneherein zur Farce, denn ich behaupte z.B. dass ich Milchprodukte so oder so nicht vertrage (wie auch der Ig-G-Bluttest ergeben hat), egal ob mit oder ohne Laktose.

Wer kann mir eine wissenschaftlich seriöse Auskunft geben?

Danke,
Eva

Das Diskussionsforum dient zum Austausch von Erfahrungen - es erfolgt keine ärztliche Beratung