› Anmelden
› Hauptthemen › Fructose - Unverträglichkeit - Fehlbesiedlung/Unverträglichkeiten/oder Bauchspeicheldrüse bzw. chron.Gastritis

 

Fehlbesiedlung/Unverträglichkeiten/oder Bauchspeicheldrüse bzw. chron.Gastritis
romanu
Mitglied seit: 2014-01-05
Beiträge: 1
Verfasst am: 2014-01-05 18:04:04

 

Sehr geehrter Dr. Ledochowski,

ich leide seit 2006 nach einer Antibiose und pseudomembranöser Colitis mit Pangastritis und exokriner Pankreasinsuffizens an immer zunehmenden Darm-magenbeschwerden.

Festgestellt wurde eine Fehlbesiedlung 2013 im Darm, welche 2x mit Xifaxan behandelt wurde. Beim 1x erfolgreich für 3 Monate Besserung aller Symptome und wieder Verträglichkeit vieler Speisen. Beim 2x keine Besserung Verschlimmerung...nun wurde im Aug.13 ein chron.Typ C Gastritis und eine erosive Zwölffingedarmentzündung festgestellt. Die Behandlung mit PPI brachte kaum Erfolg meiner Beschwerden, aber die Gastritis und Duodenitis ist lt. Arzt und Spieglung abgeheit. Des Weiteren leide ich an Laktose-Fruktoseintoleranz sowie leichter Histaminunverträglichkeit und wahrscheinlich unter einer Glutensensitivität. Fruktose allg.Zucker bereitet auch Probleme. Die Bauchspeicheldrüse wurde per Stuhltest und Endsonographie überprüft genauso wie die Galle, alles i.O. Ich vertrage kein Soja, Hefe, Weizen etc. Eine CED wurde mehrfach durch Darmspiegelungen ausgeschlossen, obwohl im MRT mehrfach Wandverdickungen zu finden waren. Proben negativ-Diagnose Reizdarm Durchfalltyp... Meine Beschwerden sind ständige permanente Übelkeit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Durchfall teilweise normaler Stuhlgang, teilweise gelblicher Stuhlgang weich und voluminös (Kreon brachte versuchsweise keine Besserung), starke Blähungen, Magen-Darmbrennen, Magen-Darmkrämpfe, Gewichtsverlust, deppr. Verstimmungen, innere Unruhe im Darm und Schlaflosigkeit.....
gestellte Diagnosen Reizdarm Durchfalltyp, chron.Gastritis und Zwölffingerdarmentzündung, Laktose-Sorbitintolranz, leichte HIT, Schilddrüse (funktionelle Autonomie-2 Adenome) nicht Behandlungsbedürftig, Prämenstrualles Syndrom und Hormonschwankungen-Progesteronmangel-Östrogendominanz mehrfach festgestellt, aber auch normale Zyklen und normale Werte-Behandlung mit Utrogest und Clomifen erbrachte enorme Übelkeit, Gallenbeschwerden, Gastrits...etc. so das Abbruch erfolgte und keine weitere Behandlung. Ich bin am Ende und brauche dringend Hilfe...Würde gern einen Besuch bei Ihnen auf mich nehmen....was für Untersuchungen bwz. Hilfen können mir hilfreich sein bzw. Licht ins Dunkel bringen?

Ausserdem vertrage ich kaum Stärke und Kohlenhydrate...mache seit 3 wochen eine allergenarme Diät kein Kohlenhydrate, Hühnersuppe und Möhren, Fleisch, Fisch, Zucchini-Möhren, MCT-Fette und Kokosöl, aber kaum Besserung.....SOS...ich wäre sehr dankbar für eine Antwort ihrerseits bzw. übe Erfahrungsaustausch anderer Betroffener....

LG romanu
gottfriedschmidt
Mitglied seit: 2014-02-04
Beiträge: 1
Verfasst am: 2014-02-04 12:09:47

 

Sehr geehrter Herr Dr. Ledochowski,

Ihre Tabelle über Fructosegehalt ist bestimmt für viele Betroffene eine wertvolle Hilfe. Leider stellte ich sehr bald fest,
daß ich darin keine Ordnung erkennen kann.
Ich habe die Tabelle mit Farbkennzeichnungen (ganz schlecht bis sehr gut – rot bis grün) versehen und alphabetisch
nach Lebensmitteln sortiert.
Insbesondere durch die alphabetische Sortierung ist die Tabelle jetzt wesentlich besser handhabbar.
Wenn Sie es wünschen, stelle ich Ihnen meine Version gern zur Ansicht und gegebenenfalls zur Veröffentlichung im Netz zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß
Gottfried Schmidt
nalasimba
Mitglied seit: 2014-08-28
Beiträge: 3
Verfasst am: 2014-08-28 22:40:43

 

Schade dass man hier keine Antwort erhält, aber es steht ja Austausch von Erfahrungen, dies gilt unter den Mitgliedern.
Es steht ja dabei keine ärztliche Beratung, dann kann man seinen Eintrag nicht an Dr. Ledochowski richten.

Lieber Gottfried Schmidt mir wäre deine Tabelle sehr hilfreich, vielleicht wärst du so nett???
LG Silvia

Das Diskussionsforum dient zum Austausch von Erfahrungen - es erfolgt keine ärztliche Beratung